Hilfe | Demo
BFH Online
Art 12
Die andorranische Staatsangehörigkeit erwirbt das minderjährige, unverheiratete Kind, falls der Vater oder ein Elternteil, dem die elterliche Sorge rechtlich zusteht, die andorranische Staatsangehörigkeit erwirbt, vorausgesetzt, es ist im Fürstentum Andorra geboren oder hat dort seinen hauptsächlichen und ständigen Aufenthalt mindestens ebenso lang gehabt wie dieser Elternteil, und es erfüllt die Voraussetzungen des Art 7.
Dieselbe Regel gilt für das Kind, das Gegenstand einer Volladoption geworden ist, im Falle des Erwerbs der andorranischen Staatsangehörigkeit durch den Adoptierenden oder einen der Adoptierenden.
Das den Minderjährigen betreffende Verfahren kann mit dem Verfahren, das die die andorranische Staatsangehörigkeit erwerbende Person betrifft, verbunden werden.
© Verlag für Standesamtswesen GmbH 2004–2019 AOT | MBO | VWV | GS | STAUA | KOPG | DPP | FL | DA | IEK | STAZ Datenschutzhinweis | Haftungshinweis | Nutzungsbedingungen | Impressum