Hilfe | Demo
BFH Online
Art 14
Die andorranische Staatsangehörigkeit erwerben für die Zeit, in der sie die betreffenden Aufgaben und Ämter ausüben:
(a) Gemäß Art 48 der Verfassung die persönlichen Vertreter der Coprinceps des Fürstentums Andorra.
(b) Gemäß Art 46 Abs 1 lit b der Verfassung der Generalsekretär der Dienststelle des Bischöflichen Coprincep und der Leiter des Büros des persönlichen Vertreters des französischen Coprincep.
(c) Gemäß der zweiten Übergangsbestimmung der Verfassung die Richter des Verfassungsgerichts.
(d) Gemäß Art 11 der Verfassung die Priester, die ihr kirchliches Amt in den Gemeinden des Fürstentums Andorra ausüben.
Die aufgrund dieses Artikels erworbene andorranische Staatsangehörigkeit ist weder durch Eheschließung noch durch Abstammung übertragbar und gewährt keinen Zugang zu den politischen Rechten.
© Verlag für Standesamtswesen GmbH 2004–2019 AOT | MBO | VWV | GS | STAUA | KOPG | DPP | FL | DA | IEK | STAZ Datenschutzhinweis | Haftungshinweis | Nutzungsbedingungen | Impressum