Hilfe | Demo
Das Standesamt
Paschen – Bescheinigungen über den Familienstand in der Russischen Föderation
Jahr, Seite 2000, 378
Titel Bescheinigungen über den Familienstand in der Russischen Föderation
FA-Nr. 
Autor 
Rolf Paschen, Vorsitzender des Landesverbandes d. hamburg. Standesbeamten, Hamburg
Bescheinigungen über den Familienstand in der Russischen Föderation
Auf den Antrag der russischen Verlobten zur Ausstellung einer Bescheinigung über ihren Familienstand hat ihr das Standesamt St. Petersburg unter dem 29.12.1999 mitgeteilt:
»Auf Ihre Anfrage teilen wir mit, dass die Ausstellung von Bescheinigungen darüber, ob ein/e Bürger/in früher verheiratet bzw. nicht verheiratet war, im geltenden Recht der Russischen Föderation ›Über Personenstandsbeurkundungen‹ sowie im Familiengesetzbuch nicht vorgesehen ist. Durch Beschluss der Regierung der Russischen Föderation vom 31.10.1998 Nr. 1274 ›Über Formulare der standesamtlichen Beurkundungen, Bescheinigungen und anderen Schriftstücke, die in den Personenstandsbüchern beurkundete Ereignisse bestätigen‹ sind einheitliche Muster der Bescheinigungen festgelegt, die an Bürger ausgestellt werden. Ein Formblatt für die von Ihnen benötigte Bescheinigung gibt es in diesem Verzeichnis nicht. Das Hauptdokument, das den Familienstand eines Bürgers bestätigt, ist sein russischer Pass, wo ein Stempel über eine Eheschließung, eine Ehescheidung bzw. kein Stempel über den Familienstand vorhanden ist.«
Hierzu sei angemerkt, dass die oder der Verlobte verpflichtet werden kann, eine vor einem russischen Notar abgegebene eidesstattliche Versicherung seiner Eltern oder gegebenenfalls anderer Zeugen vorzulegen.
Rolf Paschen, Standesamt Hamburg-Eimsbüttel
© Verlag für Standesamtswesen GmbH 2004–2020 AOT | MBO | VWV | GS | STAUA | KOPG | DPP | FL | DA | IEK | STAZ Datenschutzhinweis | Haftungshinweis | Nutzungsbedingungen | Impressum