Bildschirmaufteilung

Auf dem Bildschirm des elektronischen Ortsbuchs befindet sich auf der linken Seite die Navigation, auf der rechten Seite werden die Daten angezeigt.

Navigation

Inhalt

Die Gebietskörperschaften sind in der Bundesrepublik Deutschland hierarchisch gegliedert. Die Registerkarte Inhalt enthält den für die aktuell angezeigte Gebietskörperschaft relevanten Ausschnitt dieser Hierarchie. An der Spitze dieser Teilhierarchie steht die der aktuellen Gebietskörperschaft direkt übergeordnete Gebietskörperschaft. Zudem werden die auf derselben Hierarchiestufe stehenden und die direkt untergeordneten Gebietskörperschaften angezeigt.

Orte

Ermöglicht die Suche nach Gebietskörperschaften.

Das Ortsbuch sucht mit dem eingegebenen Suchbegriff in den Gemeindebezeichnungen und den früheren Ortsbezeichnungen. Die Suche liefert als Ergebnis Städte, Gemeinden, Gemeindeverbände und Landkreise, deren aktueller oder ehemaliger Name mit dem Suchbegriff beginnt. Das Suchergebnis ist unterteilt in existierende Städte und Gemeinden (Aktuelle Bezeichnung) und Ehemalige Orte / Andere Gemeindenamen (Ehemalige Bezeichnung).

Standesämter

Ermöglicht die Suche nach Standesämtern.

Das Ortsbuch sucht mit dem eingegebenen Suchbegriff in den aktuellen und früheren Standesamtsnamen. Die Suche liefert als Ergebnis Standesämter, deren aktuelle oder ehemalige Bezeichnung mit dem Suchbegriff beginnt. Das Suchergebnis ist unterteilt in existierende Standesämter und Bezeichnungen aufgelöster oder umbenannter Standesämter.

Eingabefeld für die Suche

Wordwheel Das Eingabefeld für die Suche ist mit einem sogenannten Wordwheel hinterlegt. Das Wordwheel schlägt bei der Eingabe eines Suchbegriffs automatisch Namen vor, die mit der bis dahin eingegebenen Zeichenfolge beginnen. Per Mausklick übernimmt man den Begriff aus dem Wordwheel in das Suchfeld und löst damit die Suche aus.

Platzhaltersuche Platzhalterzeichen werden bei der Suche verwendet wenn der genaue Suchbegriff nicht bekannt ist oder wenn er sehr lang ist.
Platzhalterzeichen können an beliebiger Stelle im Suchbegriff platziert werden, mit Ausnahme des ersten Zeichens.

Ein * steht für eine beliebige Anzahl beliebiger Buchstaben.

Der Suchbegriff N*nhausen findet Nannhausen, Nennhausen und Niedernhausen.

Ein ? steht für einen einzelnen beliebigen Buchstaben, wenn zB die Schreibweise nicht genau bekannt ist.

Der Suchbegriff Königsbr?nn, findet Königsbronn und Königsbrunn.

Ausnahme kurzer Suchbegriff: Ist der Suchbegriff ohne * und ? kürzer als drei Zeichen, so werden die Platzhalterzeichen nicht berücksichtigt.
Die Suchbegriffe Au und Au* finden gleichermaßen nur solche Orte, deren Name oder früherer Name Au lautet.

Exakte Suche: Für eine Suche nach dem exakten Suchbegriff (zur Vermeidung der automatischen Platzhaltersuche), schließt man den Suchbegriff in doppelte Anführungszeichen " ein.
Der Suchbegriff Aue findet u.a. Aue, Stadt, Auengrund und Auerbach.
Der Suchbegriff "Aue" findet ausschließlich Aue, Stadt und ehemalige Orte mit der Bezeichnung Aue.

Anzeige der Daten

Gemeindedaten: Jeder Nachweis beginnt mit der amtlichen Bezeichnung der Gemeinde. Es folgt ggf. die Angabe des Gemeindeverbandes und des Kreises, sowie des Bundeslandes.

Die Postleitzahl bezieht sich stets auf die Gemeinde. Die von der amtlichen Statistik vergebene Gemeindeschlüsselzahl enthält vier Informationen, die sich aus der Ziffernfolge ergeben: Zum Beispiel steht 06435026 für das Bundesland Hessen (06), für den Regierungsbezirk Darmstadt (4), für den Main-Kinzig-Kreis (35) und für die Gemeinde Schöneck (026). Die Einwohnerzahl bezieht sich auf den Stichtag 31.12.2016.

Die erste Anschrift jedes Eintrages ist die vollständige postalische Adresse der Gemeindeverwaltung mit Telefon- und Telefaxnummer sowie E-Mail- und Internet-Adresse. Das gilt auch für Gemeindeverbände.

Für jede Gemeinde sind jeweils das zuständige Standesamt, das Einwohnermeldeamt, die Ausländerbehörde, das Jugendamt, das Gesundheitsamt und das Amtsgericht nachgewiesen; für Gemeinden in Hessen außerdem die Ortsgerichte. Bei einigen Städten sind auch für Stadtteile oder -bezirke Standesämter angegeben.

Bei Gemeindeverbänden, Kreisen, Regierungsbezirken und Ländern werden die nachgeordneten Gebietskörperschaften aufgelistet.

Bei der Anzeige ehemaliger Standesämter wird auf die Standesämter hingewiesen, die deren Personenstandsregister fortführen.

Alle zuständigen und alle ansässigen Behörden und Gerichte sind immer mit ihrer vollständigen Anschrift aufgeführt.

Farbig dargestellte Angaben sind auch Links.

Konsularische Vertretungen Zum Auffinden der konsularischen Vertretung eines ausländischen Staates klickt man zunächst auf den Reiter "Konsulate", woraufhin ein Suchfeld erscheint. Dort gibt man den Namen des ausländischen Staates ein. Das System schlägt automatisch die zur Eingabe passenden Staaten vor. Aus der erscheinenden Liste wählt man den Staat aus und erhält die für die Gemeinde zuständige konsularische Vertretung.

Übernahme der Daten Anschriften lassen sich über die Zwischenablage in andere Anwendungen übernehmen.

 

Anleitung zur Funktion Änderungswunsch

Aufruf

Mit der Funktion "Änderungswunsch" können Sie die Ortsbuch-Redaktion schnell und unkompliziert über Änderungen oder Korrekturen Ihrer Daten informieren.

Der Änderungswunsch wird über den Link Änderungen mitteilen im Kopfbereich des Ortsbuch Online aufgerufen. Dieser Link wird nur bereitgestellt, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind.

  1. Sie haben sich mittels Ansprechpartnernummer und Passwort angemeldet.
  2. Sie sind Ansprechpartner eines Standesamts.
Vorgehensweise zur Übermittlung einer Änderung oder Bestätigung der Daten
  1. Aufruf des Links Änderungen mitteilen
  2. Auswahl durch Anklicken des Reiters Stammdaten oder Verwaltete Standesämter
  3. Prüfen und ggf. ändern der vorbelegten Daten
  4. Speichern der Änderungen
  5. Abschicken des Änderungswunschs an die Ortsbuch-Redaktion.
Erfassen von Änderungen

Die Erfassungsmaske ist in die beiden Reiter Stammdaten und Verwaltete Standesämter unterteilt. Während Sie unter Stammdaten Werte wie Name, Standesamtsnummer sowie die Adressdaten ändern, sind unter Verwaltete Standesämter die von Ihrem Standesamt verwalteten Standesämter gelistet.

Die Eingabemasken sind mit den aktuellen Daten Ihres Standesamts vorbelegt. Mit dem Knopf speichern Sie Ihre Eingaben. Felder mit geänderten Werten werden gelb hinterlegt dargestellt.

Sie können Ihre Eingaben beliebig oft speichern. Die von Ihnen gespeicherten Daten bleiben erhalten, auch wenn Sie sich zwischendurch vom Ortsbuch Online abmelden.

Löschen / Hinzufügen von verwalteten Standesämtern

Um ein verwaltetes Standesamt aus der Liste zu entfernen klicken Sie auf den Knopf in der betreffenden Zeile. Die zu löschende Zeile wird daraufhin durchgestrichen in roter Schrift dargestellt.

Um ein verwaltetes Standesamt neu in die Liste aufzunehmen, klicken Sie auf den Knopf am Ende der Liste der verwalteten Standesämter. Sie erkennen den neu hinzugefügten Eintrag an der grünen Schrift (siehe Abb. 2). Die Standesamtsnummer des neuen Eintrags wird mit der Standesamtsnummer Ihres Standesamts, gefolgt von drei Fragezeichen vorbelegt. Bitte vervollständigen Sie diese Nummer.

Um das Löschen bzw. Hinzufügen eines verwalteten Standesamts rückgängig zu machen, klicken Sie auf den Knopf in der betreffenden Zeile.

Übermitteln des Änderungswunschs oder der Bestätigung der Daten

Nachdem Sie alle Änderungen erfasst haben, speichern Sie diese bitte über den Knopf und klicken Sie anschließend auf den Knopf .

Auf der folgenden Übersicht werden nochmals sämtliche Daten angezeigt. Wenn alles richtig ist, bestätigen Sie die Angaben durch Anklicken des vorangestellten Kästchens. Übertragen Sie danach die Daten an die Ortsbuch-Redaktion indem Sie den Knopf anklicken.

Alle Mitteilungen werden zunächst von der Redaktion überprüft; die Daten werden erst danach ins Ortsbuch-Redaktionssystem übernommen. Solange die Freigabe der Daten durch die Redaktion nicht erfolgt ist, können keine weiteren Änderungen mitgeteilt werden.