Nachrichten zu Kasachstan

Das Haager Übereinkommen vom 18.8.1970 über die Beweisaufnahme im Ausland in Zivil- und Handelssachen ist im Verhältnis Kasachstans zu Deutschland am 22.10.2017 in Kraft getreten. Quelle: BGBl. 2017 II 309, (Vorbehalte, Erklärungen)
Die Satzung der Haager Konferenz für Internationales Privatrecht ist für Kasachstan am 14.6.2017 in Kraft getreten. Quelle: BGBl. 2017 II 1164
Das Haager Übereinkommen vom 23.11.2007 über die internationale Geltendmachung der Unterhaltsansprüche von Kindern und anderen Familienangehörigen wird für Kasachstan am 14.6.2019 in Kraft treten. Quelle: (Übk. Nr 38)
Kasachstan ist m.W.v. 14.6.2017 Mitglied der Haager Konferenz für IPR geworden. Quelle: (Mitglieder)
Das Haager Übereinkommen vom 12.3.1970 über die Beweisaufnahme im Ausland in Zivil- oder Handelssachen ist für Kasachstan am 25.11.2016 in Kraft getreten.
Das Haager Protokoll vom 23.11.2007 über das auf Unterhaltspflichten anzuwendende Recht ist für Kasachstan am 1.4.2017 in Kraft getreten. Quelle: (Übk. Nr. 39)
Das Haager Übereinkommen vom 25.10.1980 über die zivilrechtlichen Aspekte internationaler Kindesentführung tritt im Verhältnis zu Deutschland am 1.5.2017 für Kasachstan und die Republik Korea in Kraft. Quelle: BGBl. 2017 II 449; Behörden, Vorbehalte, Erklärungen unter
Das Haager Übereinkommen vom 15.11.1965 über die Zustellung gerichtlicher und außergerichtlicher Schriftstücke im Ausland in Zivil- und Handelssachen ist für Kasachstan am 1.6.2006 in Kraft getreten. Quellen: BGBl. 2016 II 1012 und (Vorbehalte, Erklärungen)
Das Haager Übereinkommen über den Zivilprozess ist für Kasachstan am 14.10.2015 in Kraft getreten. Quelle: BGBl. 2015 II 1182 und (Übereinkommen Nr. 02).
Das Haager Übereinkommen vom 1.3.1954 über den Zivilprozess tritt für Kasachstan am 14.10.2015 in Kraft.