Nachrichten zu USA

Der bundesrechtliche Tax Cuts and Jobs Act ändert u.a. für Scheidungsvereinbarungen, die nach dem 31.12.2018 unterzeichnet werden, die Besteuerungsgrundsätze grundlegend.
Der Supreme Court der USA hat ein Urteil zu einer aufgrund des Geschlechts diskriminierenden Staatsangehörigkeitsrechtsbestimmung gefällt.
Der Supreme Court der USA hat in einem Urteil vom 22.6.2017 (Maslenjak v. United States) zu den Folgen falscher Angaben im Einbürgerungsverfahren Stellung genommen.
Das Haager Übereinkommen vom 23.11.2007 über die internationale Geltendmachung der Unterhaltsansprüche von Kindern und anderen Familienangehörigen ist für die Vereinigten Staaten von Amerika am 1.1.2017 in Kraft getreten.
Der Attorney General der Cherokee Nation (eines Indianervolks, das begrenzte Autonomie genießt) hat am 9.12.2016 eine Stellungnahme veröffentlicht, nach der das bisher bestehende Verbot gleichgeschlechtlicher Ehen und Partnerschaften gegen die Verfassung der Cherokee verstößt.
Eine neue bundesrechtliche Richtlinie (federal regulation), die Ende des Jahres in Kraft treten soll, konkretisiert die Vorschriften des Indian Child Welfare Act von 1978 in Bezug auf die Adoption indianischer Kinder.
Auf der Insel Guam, einem nichtinkorporierten Territorium der USA, ist der Guam Marriage Equality Act 2015 verabschiedet worden, der die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare öffnet.
Der Supreme Court der USA hat am 26.6.2015 im Urteil Obergefell v. Hodges entschieden, dass die Bundesstaaten nicht das Recht haben, gleichgeschlechtliche Ehen zu verbieten.
Auf der Insel Guam (einem Überseeterritorium der USA) können seit dem 9.6.2015 gleichgeschlechtliche Ehen geschlossen werden, nachdem der (bundesgerichtliche) District Court of Guam das bestehende Verbot solcher Ehen am 5.6. für bundesverfassungswidrig erklärt hatte.
Die Generalanwältin der Insel Guam (eines nichtinkorporierten Territoriums der USA), Elizabeth Barrett-Anderson, hat am 15.4.2015 die Ausgabe von Ehelizenzen an gleichgeschlechtliche Paare angeordnet.