Beantragung einer Geburtsurkunde für nichteheliches Kind

Simbabwe

Mit einem von Beobachtern als „Durchbruch“ bezeichneten Urteil hat der High Court von Simbabwe im November 2021 entschieden, dass der Vater eines nichtehelichen Kindes für dieses eine Geburtsurkunde beantragen kann, wenn die Mutter nicht auffindbar ist oder sonst nicht hierfür zur Verfügung steht. Sec 12(1)(b) Birth and Death Registration Act sieht eine Registrierung durch den nichtehelichen Vater explizit nur vor, wenn die Mutter tot ist, oder das Kind verlassen oder aufgegeben hat.