Im Ausland geschlossene gleichgeschlechtliche Ehen eingetragen

Italien

Der Bürgermeister von Rom, Ignazio Marino, hat am 18.10.2014 sechzehn im Ausland geschlossene gleichgeschlechtliche Ehen ins Register eingetragen. Dies widerspricht der Rechtsprechung des Kassationshofs. Im April hatte allerdings bereits das Tribunale di Grosseto entgegen dieser Rechtsprechung eine gleichgeschlechtliche Ehe für eintragungsfähig erklärt. Der Präfekt von Rom, Giuseppe Pecoraro, forderte die Stadt Rom zur Annullierung der Eintragungen auf. Sofern dem nicht Folge geleistet werde, werde die Präfektur die Eintragungen annullieren.

Derzeit wird in der italienischen Regierung kontrovers über die Einführung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften diskutiert.