Kurs über die Konsequenzen einer Scheidung obligatorisch

USA/Utah

Der Gouverneur von Utah, Gary Herbert, hat ein Gesetz ausgefertigt, das scheidungswillige Eltern von Kindern unter 18 Jahren, bevor ein Gericht einstweilige Anordnungen (z.B. über die Wahrnehmung des Sorgerechts oder über finanzielle Regelungen) treffen kann, dazu verpflichtet, einen Unterrichtskurs zu besuchen, der ihnen die Konsequenzen einer Scheidung und insbesondere die Konsequenzen einer Scheidung für Kinder nahebringt. Dies ändert eine bisher bestehende einschlägige Regelung, die eine ähnliche Verpflichtung erst zu einem späteren Verfahrenszeitpunkt vorsah. Das Gesetz tritt am 1.7. 2014 in Kraft.

Kritiker bemängelten, Paare, bei denen ein Teil bereits einen Scheidungsantrag eingereicht hätte, ließen sich in aller Regel nicht mehr von ihrer Entscheidung abbringen.

Link zum Gesetzestext