Neue Zivilgesetzbuchfassung verabschiedet

Guinea

Am 9.5.2019 hat die Nationalversammlung von Guinea eine neue Fassung des Zivilgesetzbuchs verabschiedet. Am 29.12.2018 war eine erste Fassung verabschiedet worden, Staatspräsident Alpha Condé hatte sich jedoch geweigert, diese auszufertigen, weil sie polygame Ehen vorsah. Die neue Fassung sieht nun die monogame Ehe als Regelfall an, erlaubt polygame Ehen aber, sofern die erste Ehefrau zustimmt. Nach einem Medienbericht aus der zweiten Juniwoche soll die neue Version dem Präsidenten bisher noch nicht zur Unterzeichnung übermittelt worden sein.