Reihenfolge der Nachnamen

Chile

Am 9.5.2021 ist in Chile das Gesetz Nr. 21334 über die Bestimmung der Reihenfolge der Nachnamen durch Übereinkunft der Eltern verkündet worden; am 14.5.2021 wurde es im Amtsblatt veröffentlicht. Nach seiner dritten Übergangsbestimmung i. V. m. seinem Art. 6 tritt das Gesetz am Tag nach der Amtsblattveröffentlichung der dazu gehörigen Ausführungsverordnung (Reglamento) in Kraft. Für den Erlass der Ausführungsverordnung gilt eine Frist von vier Monaten ab der Veröffentlichung des Gesetzes im Amtsblatt (spätester Termin hierfür ist mithin der 14.9.2021).

Das Gesetz ändert das Zivilgesetzbuch und das Zivilregistergesetz und ermöglicht in Zukunft eine Bestimmung der Reihenfolge der Nachnamen von Kindern durch die Eltern, d. h. gegebenenfalls auch eine von der herkömmlichen Nachnamensreihenfolge (erster Nachname des Vaters vor dem ersten Nachnamen der Mutter) abweichende Bestimmung, wobei die Bestimmung für alle Kinder eines Paares einheitlich sein muss. Darüber hinaus wird Volljährigen ein einmaliger Antrag auf Umstellung ihrer Nachnamensreihenfolge ermöglicht.

Link zum Gesetzestext

(Für den Hinweis hierauf dankt die Redaktion Herrn Dr. Dirk Rissel, Baden-Baden)