Schließung einer Lücke im Adoptionsrecht

USA/Utah

In Utah wurde ein Gesetz verabschiedet, das vorschreibt, dass adoptionsfreigabewillige Mütter, die nicht aus Utah stammen, entweder mindestens 90 Tage im Staat gelebt haben müssen oder Angaben zum Vater machen müssen, der dann gerichtlich benachrichtigt werden kann. Die Maßnahme soll eine Gesetzeslücke schließen, die es Müttern aus anderen Bundesstaaten bisher faktisch ermöglichte, ihr Kind in Utah ohne das Wissen oder Einverständnis des biologischen Vaters zur Adoption freizugeben.

Link zum Gesetzestext