USA

Ein im US-Bundesstaat Tennessee erlassenes Gesetz (SB 1377/HB 2013) verbietet u. a. die Vornahme von Eheschließungen durch Geistliche, die online ordiniert worden sind.
Am 1.8.2019 tritt im US-Bundesstaat Louisiana ein neues Gesetz (SB172 – Act 401) in Kraft, mit dem für Eheschließungen eine absolute Altersuntergrenze von 16 Jahren festgelegt wird.
Die Gouverneurin des US-Bundesstaats Alabama hat einen Gesetzentwurf (SB 69) unterzeichnet, mit dem Ehelizenzen und die Notwendigkeit einer Eheschließungszeremonie abgeschafft werden.
Reed Charles O'Connor, United States District Judge am United States District Court for the Northern District of Texas (einem Bundesgericht), hat in einem Urteil vom 4.10.2018 den Indian Child Welfare Act von 1978, der Beschränkungen der Möglichkeit der Entfernung von indigenen Kindern aus ihrem
Der bundesrechtliche Tax Cuts and Jobs Act ändert u.a. für Scheidungsvereinbarungen, die nach dem 31.12.2018 unterzeichnet werden, die Besteuerungsgrundsätze grundlegend.
Der Supreme Court der USA hat ein Urteil zu einer aufgrund des Geschlechts diskriminierenden Staatsangehörigkeitsrechtsbestimmung gefällt.
Der Supreme Court der USA hat in einem Urteil vom 22.6.2017 (Maslenjak v. United States) zu den Folgen falscher Angaben im Einbürgerungsverfahren Stellung genommen.
Das Haager Übereinkommen vom 23.11.2007 über die internationale Geltendmachung der Unterhaltsansprüche von Kindern und anderen Familienangehörigen ist für die Vereinigten Staaten von Amerika am 1.1.2017 in Kraft getreten.
Der Attorney General der Cherokee Nation (eines Indianervolks, das begrenzte Autonomie genießt) hat am 9.12.2016 eine Stellungnahme veröffentlicht, nach der das bisher bestehende Verbot gleichgeschlechtlicher Ehen und Partnerschaften gegen die Verfassung der Cherokee verstößt.
Eine neue bundesrechtliche Richtlinie (federal regulation), die Ende des Jahres in Kraft treten soll, konkretisiert die Vorschriften des Indian Child Welfare Act von 1978 in Bezug auf die Adoption indianischer Kinder.