USA

Ein neues Gesetz (Assembly Bill A6665A) im US-Bundesstaat New York sieht vor, dass das Amt für Kinder- und Familiendienste („Office of Children and Family Services“) verpflichtet wird, Informationen über Adoptionsdienste in bestimmten anderen Sprachen als Englisch bereitzustellen.

Anfang November 2021 ist im Staatsparlament ein Gesetzentwurf (HB 2294) verabschiedet worden, der es nun auch zwischen dem 17.7.1974 und dem 1.1.2008 geborenen Adoptierten ermöglicht, ohne weiteres ihre Originalgeburtsurkunde einzusehen.

Der Gouverneur von Oklahoma hat am 10.11.2021 das State Department of Health von Oklahoma angewiesen, keine Geburtsurkunden auszustellen, in denen keine Geschlechtsbezeichnung als männlich oder weiblich enthalten ist.

Der Supreme Court von Idaho hat in einer Opinion vom 24.9.2021 die Entscheidung der Vorinstanz bestätigt, nach der die ehemalige Ehefrau der biologischen Mutter eines während der Ehe mittels Spermaspende gezeugten Kindes nicht aufgrund der zugunsten von Eheleuten geltenden Elternschaftsvermutung

Im US-Bundesstaat Wyoming ist am 1.7.2021 ein Gesetz (HB 0073) zur Regelung der Registereintragung bei Leihmutterschaft in Kraft getreten.

Am 4.10.2021 treten im US-Bundesstaat Massachusetts neue Richtlinien zum Kindesunterhalt in Kraft.

Senat und Repräsentantenhaus des US-Bundesstaats North Carolina haben jeweils einstimmig einen Gesetzentwurf zum Ehefähigkeitsalter (Senate Bill 35) verabschiedet.

Am 7.6.2021 hat der Gouverneur des US-Bundesstaats Rhode Island ein Gesetz unterzeichnet, das das Ehefähigkeitsalter ausnahmslos auf 18 Jahre festsetzt.

Dana Nessel, Attorney General des Bundesstaats Michigan, hat in einer Stellungnahme (opinion) vom 30.6.2021 erklärt, dass die Bestimmung zu den Voraussetzungen der Änderung des Geschlechtseintrags verfassungswidrig ist.

Der Gouverneur des Bundesstaats New York, Andrew Cuomo, hat am 22.7.2021 Senate Bill S3086 unterzeichnet.