USA · Texas

Der Gouverneur des US-Bundesstaats Texas hat am 22.2.2022 eine Regierungsanweisung (Executive Directive) an das Texas Department of Family and Protective Services gerichtet, nach der gegen Eltern, die geschlechtsanpassende Maßnahmen bei ihren Transgender-Kindern veranlassen, Ermittlungen aufzunehmen

Am 15.6.2017 ist in Texas durch Gouverneur Greg Abbott ein Gesetz gegen Kinderehen (SB 1705) unterzeichnet worden.

In den USA gehen die Auseinandersetzungen um die Zulässigkeit gleichgeschlechtlicher Ehen – die mittlerweile in 37 Bundesstaaten gegeben ist – in einigen Bundesstaaten weiter.

In Texas ist ein Gesetz (die House Bill 869) verabschiedet worden, das Stellvertreterehen (proxy marriages) – d.h. Eheschließungen, bei denen einer der Partner nicht anwesend ist und durch eine andere Person vertreten wird – erschwert.

Ein Bundesrichter in San Antonio hat am 25.2.2014 entschieden, dass das Verbot gleichgeschlechtlicher Ehen in Texas gegen die Bundesverfassung verstößt.

Am 1. September 2013 tritt in Texas ein Gesetz in Kraft, nach dem Haustiere in den Geltungsbereich richterlicher Schutzanordnungen bei häuslicher Gewalt einbezogen werden können.  

Der District Judge John Roach Jr. (Collin County, Texas) hat auf der Durchsetzung einer Moralklausel (morality clause) in einem Scheidungsurteil bestanden.

Der Supreme Court von Texas hat einen Prototyp für ein Formular vorgestellt, das künftig in einfach gelagerten Fällen (in denen weder Sorgerechtsfragen noch Eigentumsfragen zu klären sind) eine Scheidung ohne Beiziehung eines Anwalts ermöglichen soll.

Die Familienrechtsabteilung (Family Law Section) der State Bar (Anwaltschaft) von Texas hat eine Public Relations-Firma aus Dallas damit beauftragt, texanischen Familienrechtsanwälten dabei zu helfen, familien- und scheidungsrechtliche Unterstützungsmöglichkeiten für Arme zu schaffen und diese