Volksabstimmung bringt Regelung zu gleichgeschlechtlichen Ehen zu Fall

Slowenien

Am 20.12.2015 hat in einer Volksabstimmung eine Mehrheit von 63,5% der Abstimmenden (bei 36,4% Abstimmungsbeteiligung) gegen das im März 2015 von der slowenischen Nationalversammlung parlamentarisch verabschiedete Gesetz zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare gestimmt. Dieses ist damit zu Fall gebracht, da das Abstimmungsquorum von 20% erreicht wurde.