StAZ Das Standesamt

Ausgabe 11/2020

Das November-Heft erscheint Mitte des Monats.

Mit gewohnheitsrechtlichen Ehen (sog. ′urfî-Ehen) in islamisch geprägten Rechtsordnungen, die ohne amtliche Registrierung geschlossen werden, setzt sich Hans-Georg Ebert auseinander und analysiert deren Verbreitung und Wirkung.

Moritz L. Jäschke setzt sich kritisch mit der Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 22.4.2020 auseinander, wonach die §§ 45b, 22 Abs. 2 PStG Personen mit lediglich empfundener Intersexualität nicht erfassen, sondern für diese vielmehr das TSG Anwendung findet.


Zeitschrift für Standesamtswesen, Familienrecht, Staatsangehörigkeitsrecht, Personenstandsrecht, internationales Privatrecht des In- und Auslands
Abonnement, 32 Seiten
163,50 €