14. Januar 2019
Wann kann das Geschlecht für die Eltern und für den Partner der verstorbenen Person in den Registern gespeichert werden?

Das Geschlecht der Eltern wird seit AutiSta 11.0 bei der Vorgangsbearbeitung erfasst, weil es seit XPS 1.7.3 ein Pflichtfeld für die Mitteilungen an die Meldebehörden ist. Mit einem Hotfix, das wahrscheinlich Ende Januar an die Betreiber ausgeliefert wird, wird das Geschlecht der Eltern auch im Geburtenregister des Kindes gespeichert.

In vorhandenen Einträgen wird das Geschlecht der Eltern anlassbezogen manuell unter Verwendung der Codetabelle ergänzt. Da es nicht auf den Urkunden ausgegeben wird, kann es nach und nach ergänzt werden.

Das Gleiche gilt für das Geschlecht des Partners der verstorbenen Person im Sterberegister.

Für das Geschlecht wird die Codetabelle Version 3 aus XPSR verwendet.

2.57143
Durchschnitt: 2.6 (7 Bewertungen)
War diese FAQ für Sie hilfreich? Zur Bewertung müssen Sie mit Ihrer Benutzernummer angemeldet sein. Klicken Sie dann auf die entsprechende Anzahl der Sterne.