4. Dezember 2018
Warum kann die Bescheinigung 16/684 aus dem Bereich GU nicht korrekt ausgestellt werden?

Bescheinigungen über eine Namensänderung betreffen im Bereich GU in der Mehrzahl minderjährige Kinder, die noch nicht verheiratet waren und infolgedessen noch keinen Ehenamen führen. Das gilt nun nicht mehr für die Bescheinigung über die Neusortierung der Vornamen nach § 45a PStG.

Die Bescheinigung und entsprechend die Vorgangsbearbeitung im Bereich GU werden mit dem nächsten Update angepasst. Bis dahin bleibt die Möglichkeit, eine Geburtsurkunde zum Nachweis der neuen Reihenfolge der Vorname auszustellen, oder auch die beglaubigte Abschrift, die des Standesamt ausstellt, das die Erklärung beurkundet hat.

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
War diese FAQ für Sie hilfreich? Zur Bewertung müssen Sie mit Ihrer Benutzernummer angemeldet sein. Klicken Sie dann auf die entsprechende Anzahl der Sterne.