19. Dezember 2018
Wie lange bleiben die Datensätze in AutiSta bestehen, wenn Geburtenbücher nacherfasst, aber nicht gleich verfügt werden?

Mit dem nächsten Update erhält jeder Vorgang, der noch nicht signiert wurde, automatisch ein Löschdatum, das errechnet wird aus dem Datum, an dem der Vorgang das letzte Mal angefasst wurde (zum Beispiel am 01.05.2018), plus 365 Tage (01.05.2019) plus individueller Löschfrist (zwischen 30 und 365 Tage, zum Beispiel 31.05.2019 bei Löschfrist von 30 Tagen.

Für offene Vorgänge in den Nacherfassungsbereichen bedeutet das, dass sie vor dem Update zum 1. Mai 2019 noch einmal geöffnet werden sollten, wenn es erforderlich ist, für die Signierung Zeit zu gewinnen. Zusätzlich ist die festgelegte Löschfrist zu prüfen und gegebenenfalls zu verlängern.

0
War diese FAQ für Sie hilfreich? Zur Bewertung müssen Sie mit Ihrer Benutzernummer angemeldet sein. Klicken Sie dann auf die entsprechende Anzahl der Sterne.