Die GmbH als Testamentsvollstreckerin

Neue Überlegungen zu einem alten Rechtsinstitut
Lisa Beck
Schriften zum deutschen und ausländischen Familien- und Erbrecht, Band 28
E-Book, 218 Seiten, 06.2019
39,90

Das Recht der Testamentsvollstreckung hat sich seit der Urfassung des Bürgerlichen Gesetzbuchs inhaltlich nicht verändert – und doch ist es bis heute noch nicht abschließend erforscht. So stellen sich immer wieder neue Fragen, die der Gesetzgeber im Jahr 1900 noch nicht abschließend be- bzw. durchdacht hat. Dies gilt etwa an der Schnittstelle zum Gesellschaftsrecht. So untersucht Frau Beck in ihrer Dissertation den Einsatz der GmbH als Testamentsvollstreckerin. Sie analysiert in chronologischer Reihenfolge, welche Probleme sich im Zusammenhang mit der Errichtung der Gesellschaft, der Ausübung des Testamentsvollstreckeramtes und der abschließenden Abwicklung stellen. Die Abhandlung soll die wissenschaftliche Diskussion auf diesem bisher wenig erforschten Feld befeuern und zugleich dem Rechtsanwender als Handlungshilfe dienen.

Die GmbH als Testamentsvollstreckerin

Bibliographie

ISBN
978-3-96117-043-2
Bruttopreis
39,90 €
Umfang
218 Seiten
Format
E-Book
Veröffentlicht
06.2019
Ausgabe
Band 28

  • Lisa Beck
    Neue Überlegungen zu einem alten Rechtsinstitut
    Schriften zum deutschen und ausländischen Familien- und Erbrecht, Band 28
    Broschiert, 218 Seiten, 06.2019
    39,90