Drucker im Standesamt

Im Standesamt werden, auch bei elektronischer Registerführung, weiterhin Papierdokumente für Niederschriften, Anträge und für Personenstandsurkunden benötigt. Für die Urkunden sind die Qualitätsanforderungen nach DIN 19307 – ASM 80 zu berücksichtigen, und der Toner muss eine ständige Lesbarkeit sowie höchstmögliche Sicherheit gegen Fälschungsversuche gewährleisten (§ 48 Abs. 4 PStV).

Darüber hinaus muss für den Einsatz von AutiSta jeder eingesetzte Drucker über eine Duplexeinheit verfügen, die einen beidseitigen Druck ermöglicht.

Folgende Druckermodelle wurden auf ihre Eignung für die Verwendung im Standesamt hin geprüft:

  • Brother HL-L6300DW
  • Kyocera P3145DN, Kyocera EcoSys P2040DN
  • Lexmark MS521DN
  • Epson WorkForce Pro WF-M5299DW

Die oben beschriebenen Drucker können unter anderem bei unseren Partnern Bürosysteme Kalisch und Princom e.K. bezogen werden.


 

Scanner

Die AutiSta Sammelaktenintegration bietet einen Scanprozess, um Dokumente für das elektronische Sammelaktenarchiv zu erfassen.

Für die Nutzung dieses Scanprozesses unterstützen wir folgende technische Plattformen:

Terminalserver mit Citrix

  • Von Citrix zertifizierte Scannermodelle
  • Lokal installierte 32-Bit Twaintreiber für den Scanner

 

Terminalserver mit RemoteApp

  • Einsatz der Zusatzsoftware TS Scan (64-bit)
  • Lokal installierte 32-Bit Twaintreiber für den Scanner

 

Einsatz ohne Terminalserver

  • Lokal installierte 32-Bit Twaintreiber für den Scanner

 

Empfohlene Scannermodelle

In unseren Tests haben sich die Modelle Fujitsu fi-7160 und sceyeX gov von der Silvercreations Software AG als besonders geeignet herausgestellt.


 

Sichere Signaturerstellungseinheit

Für die Führung elektronischer Personenstandsregister benötigt jeder Arbeitsplatz im Standesamt, an dem elektronisch verfügt werden soll, eine sichere Signaturerstellungseinheit gemäß Signaturgesetz.

Eine sichere Signaturerstellungseinheit besteht aus

  • einer Signaturkarte des signierenden Standesbeamten mit einem Zertifikat für die Erstellung der qualifizierten elektronischen Signatur,
  • einem Kartenlesegerät der Klasse 2 oder 3 und
  • einer Signatursoftware zur Erzeugung der qualifizierten elektronischen Signatur, die die Anforderungen des Signaturgesetzes erfüllt.

Der Verlag testet ausführlich diese empfohlene Kombination

  • Kartenlesegerät: Reiner SCT
  • Signatursoftware: SecSigner

Weitere Komponenten für den Einsatz des ePR-Servers

Signaturkarten

Kartenlesegeräte

  • Reiner SCT
  • Cherry ST-2100

Signatursoftware

  • SecSigner von SecCommerce