Geschlechtsneutrale Optionen in Geburtsurkunden

USA/Wisconsin

Am 1.6.2021 hat der Gouverneur von Wisconsin, Tony Evers, eine Regierungsanordnung (Executive Order) unterzeichnet, nach der amtliche Stellen geschlechtsneutrale Sprache verwenden müssen. Demzufolge enthalten Formulare für Geburtsurkunden ab dem 1.7.2021 neben der Option der Bezeichnung der Eltern als Vater und Mutter auch die Option der Bezeichnung als Elternteil und Elternteil (parent and parent). Außerdem wird auch die Formulierung »gebärender Elternteil« aufgenommen.

Geburtsurkunden können überdies in Zukunft nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Spanisch und Hmong (der Sprache der Angehörigen einer südostasiatischen Volksgruppe, die nach Flucht infolge des Vietnamkrieges in Wisconsin ansässig geworden sind) ausgestellt werden.

Pressemeldung des Büros des Gouverneurs