Grundfragen und Grenzen der Mediation

Wissenschaftliche Betrachtungen aus den Perspektiven unterschiedlicher Professionen
Christoph Althammer
Martin Löhnig
Heidi Ittner
Jörg Eisele
Schriften zur Mediation und außergerichtlichen Konfliktlösung, Band 1
Broschiert, 76 Seiten, 11.2012
19,90

Eine anspruchsvolle mediative Praxis gründet auf einer soliden wissenschaftlichen Basis. Dazu trägt die neu begründete Reihe »Mediation und außergerichtliche Streitbeilegung« bei, herausgegeben von Prof. Dr. Althammer, Prof. Dr. Eisele, Dr. Ittner und Prof. Dr. Löhnig. Veröffentlicht werden Dissertationen, Tagungsbände und Forschungsbände.

Den Auftakt der Reihe bildet Band 1 »Grundfragen und Grenzen der Mediation. Wissenschaftliche Betrachtungen aus den Perspektiven unterschiedlicher Professionen«.
Während sich Frau Dr. Ittner mit den »Grundfragen der Mediation aus psychologischer Sicht« beschäftigt, beleuchten die drei weiteren Herausgeber das Thema Mediation aus juristischer Sicht.
Prof. Dr. Althammer thematisiert »Das Verhältnis von Mediation, gütlicher Streitbeilegung und staatlichem Zivilprozess«.
Prof. Dr. Eisele konzentriert sich auf den »Gütegedanken im Strafprozess, das Element der Freiwilligkeit und seine Europäische Perspektive«.
Prof. Dr. Löhnig fokussiert die »Grenzbereiche der Mediation« und hierbei insbesondere »Scharia-Friedensrichter« und »Teen-Courts«.

Grundfragen und Grenzen der Mediation

Bibliographie

ISBN
978-3-943951-06-6
Bruttopreis
19,90 €
Umfang
76 Seiten
Format
Broschiert
Veröffentlicht
11.2012
Ausgabe
Band 1

  • Christoph Althammer
    Martin Löhnig
    Heidi Ittner
    Jörg Eisele
    Wissenschaftliche Betrachtungen aus den Perspektiven unterschiedlicher Professionen
    Schriften zur Mediation und außergerichtlichen Konfliktlösung, Band 1
    E-Book, 76 Seiten, 11.2012
    19,90