Indien

Bergmann Aktuell

Entscheidung zu Kinderehen

Der High Court von Punjab und Haryana hat im September entschieden, dass eine Hindu-Ehe, bei deren Schließung die Ehefrau das nach Sec. 5 Hindu Marriage Act (HMA) vorgesehene Mindestalter von 18 Jahren noch nicht erreicht hatte, geheilt sei, wenn die Frau sie nach Erreichen des 18. Lebensjahres fortgesetzt habe

Bergmann Aktuell

Umstrittener Gesetzentwurf zu Eheregistrierung verabschiedet

Die Legislative Assembly, das Einkammerparlament des indischen Unionsstaats Rajasthan, hat am 17.9.2021 die Compulsory Registration of Marriages (Amendment) Bill, 2021, verabschiedet, die den Rajasthan Compulsory Registration of Marriages Act, 2009, ändert.

Bergmann Aktuell

Umstrittene Verordnung zu Konversionen

Im November 2020 ist in Indiens bevölkerungsreichstem Unionsstaat Uttar Pradesh die Uttar Pradesh Prohibition of Unlawful Conversion of Religion Ordinance, 2020, verkündet worden.

Bergmann Aktuell

Staatsangehörigkeitserwerb setzt Antrag voraus

Der Patna High Court (im indischen Unionsstaat Bihar) hat mit einem Urteil vom 12.10.2020 entschieden, dass eine mit einem Inder verheiratete Nepalesin, die die nepalesische Staatsangehörigkeit aufgegeben hat, in Indien als Wählerin registriert ist und über Grundbesitz in Indien verfügt, dennoch nicht indische Staatsbürgerin ist.

Bergmann Aktuell

Vorgehen gegen Kinderehen

Die Haryana Assembly, das Parlament des indischen Unionsstaats Haryana, hat am 3.3.2020 die Child Marriage (Haryana Amendment) Bill, 2020 verabschiedet.

Bergmann Aktuell

Kein Unterhalt bei Ehebruch

Der High Court von Bombay hat in einem Urteil vom 18.12.2019 entschieden, dass eine Frau, die wegen eines von ihr begangenen Ehebruchs geschieden wurde, keinen Unterhalt beanspruchen kann.

Indien abonnieren