Erstmals zwei Frauen als Mütter eines Kindes eingetragen

Mexiko/Oaxaca

Am 4.12.2020 sind erstmals zwei Frauen als Mütter eines Kindes in das Zivilregister des mexikanischen Bundesstaats Oaxaca eingetragen worden. Nach der ursprünglichen Weigerung des Zivilregisters hatte das Paar ein Grundrechtsschutzverfahren (recurso de amparo) angestrengt, in dem der zuständige Distriktsrichter des Staates Oaxaca ihrem Verlangen stattgegeben hatte. 2019 waren in Oaxaca gleichgeschlechtliche Ehen eingeführt worden, die diesbezügliche Regelung sieht jedoch kein Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare vor.