Keine Anerkennung gleichgeschlechtlicher Ehen

Namibia

Am 20.1.2022 hat der namibische High Court mit dem Urteil Digashu v Government of the Republic of Namibia (HC-MD-CIV-MOT-REV-2017/00447) and Seiler-Lilles v Government of the Republic of Namibia (HC-MD-CIV-MOT-GEN-2018/00427) [2022] NAHCMD 11 entschieden, dass zwei im Ausland (eine davon in Deutschland) geschlossene gleichgeschlechtliche Ehen in Namibia nicht anerkannt werden können. Das Gericht zeigte zwar Verständnis für die Argumentation der Kläger, folgte ihr im Ergebnis aber nicht, da es an die Präjudizwirkung eines Urteils des Supreme Court von 2001 (Chairperson of the Immigration Selection Board v Frank and Another (SA 8 of 1999) [2001] NASC 1) gebunden sei.