Regelung zu gleichgeschlechtlichen Ehen ins Zivilgesetzbuch aufgenommen

Mexiko/Querétaro

Am 22.9.2021 hat der Kongress des mexikanischen Bundesstaats Querétaro einer Änderung des Zivilgesetzbuchs des Bundesstaats zur Einführung gleichgeschlechtlicher Ehen zugestimmt. Der Gouverneur hat bisher jedoch noch keine Anweisung zur Veröffentlichung im Gesetzblatt gegeben. Querétaro wäre bei Inkrafttreten der 23. von 31 mexikanischen Bundesstaaten, der solche Ehen explizit zulässt – in den Staaten, in denen dies bisher nicht der Fall ist, können gleichgeschlechtliche Ehen aufgrund der Rechtsprechung der Suprema Corte de Justicia de la la Nación allerdings gerichtlich erzwungen werden.