Republik China (Taiwan). Änderungen im Familienrecht, neues Gesetz zum internationalen Privatrecht

Für die Republik China auf Taiwan ist am 27.5.2011 ein neues Gesetz zum internationalen Privatrecht vom 26.5.2010 in Kraft getreten.

Teilreformen im Familienrecht betreffen einzelne Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs von 1929, sie haben insbesondere den Kindesnamen und den Kindesunterhalt zum Gegenstand.

Sämtliche Änderungen werden bei der nächsten Aktualisierung des Länderberichts in Bergmann/Ferid/Henrich berücksichtigt und erläutert.

Quelle: Laws & Regulations Database of the Republic of China