Frankreich

Bergmann Aktuell

Neustrukturierung des Adoptionsrechts

Am 6.10.2022 ist die Ordonnance (Verordnung) vom 5.10.2022 zur Umsetzung des Art. 18 des Gesetzes Nr. 2022-219 vom 21.2.2022 zur Reform der Adoption im Amtsblatt veröffentlicht worden

Bergmann Aktuell

Eintragung des Kindes einer Transgender-Mutter

Die Cour d’appel von Toulouse hat in einem Urteil vom 9.2.2022 entschieden, dass bei der Eintragung des Kindes einer Transgender-Frau, das mit ihren nach wie vor vorhandenen männlichen Geschlechtsorganen gezeugt wurde, diese Frau im Zivilstandsregister als Mutter anzugeben ist.

Bergmann Aktuell

Neues Familienbüchlein eingeführt

In Frankreich ist ein neues »Familienbüchlein« (livret de famille) eingeführt worden, das einschlägige rechtliche Neuerungen (u. a. die Änderungen zur medizinisch unterstützten Fortpflanzung, im Namensrecht und im Adoptionsrecht) berücksichtigt.

Bergmann Aktuell

Änderungsgesetz zum Namensrecht

Das Gesetz Nr.2022-301 vom 2. März 2022 über die Wahl des aus der Abstammung hervorgehenden Namens, das am 1.7. 2022 in Kraft tritt, ändert namensrechtliche Vorschriften im Zivilgesetzbuch.

Bergmann Aktuell

Neue IT-Anwendung für Anfragen nach eigenen Ursprüngen

Da die vom Nationalrat für den Zugang zu persönlichen Ursprüngen verwendete IT-Anwendung veraltet war, wurde mit dem Dekret Nr. 2022-360 vom 14.3. 2022 eine neue Anwendung für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen von Anfragen bezüglich der eigenen Ursprünge eingerichtet.

Bergmann Aktuell

Änderungen im Adoptionsrecht

Das Gesetz Nr. 2022-219 vom 21.2.2022, das am 22.2.2022 im Journal officiel veröffentlicht wurde, bringt Änderungen im Adoptionsrecht.

Frankreich abonnieren