Innerbetriebliche Wirtschaftsmediation

Strategien und Methoden für eine bessere Kommunikation
Dorothea Faller, Kurt Faller
Broschiert, 234 Seiten,

Mediatoren, Führungskräfte in Unternehmen, HR-Verantwortliche, Betriebsräte, Coaches und Berater erhalten von unseren langjährig erprobten Praktikerautoren, den Mediationsausbildern und Dozenten Doris und Kurt Faller, wertvolle Unterstützung: Wie können betriebsinterne Verantwortliche und externe Mediatoren bei der Konfliktbearbeitung optimal zusammenarbeiten? Wie können Kommunikationsstrukturen im Konfliktfall verbessert werden?

Ausgehend von den transparente Gestaltungen des Settings über die Integration von Feedbackschleifen für die organisationsinterne Konfliktauswertungen und die Techniken der systemischen Konfliktbearbeitung im Unternehmen bis hin zum Entwurf für die Implementierung eines Konfliktmanagementsystems – ein Praxishandbuch zur sofortigen Umsetzung einer strukturierten Konfliktbearbeitung.

38,50 €
Bibliographie
ISBN 978-3-9439-5114-1
Bestellnummer 11308-0
Bruttopreis 38,50 €
Versandkosten keine
Umfang 234 Seiten
Format Broschiert
Erschienen 02.2014
Lieferbar ja

Dorothea Faller

Dorothea Faller ist geschäftsführende Gesellschafterin der MEDIUS GmbH Deutschland, Lehrmediatorin BMWA®, Supervisorin und Coach DGSv, Organisationsberaterin, Systemdesignerin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind innerbetriebliche Mediation, Beratung und Konfliktbearbeitung in Organisationen, Teamkonfliktmoderation, Teamentwicklung, Prozessbegleitung, Coaching, Training von Fach- und Führungskräften, Moderation von Großgruppen sowie der Aufbau von Konfliktmanagementsystemen. Sie ist Ausbildungsleitung des weiterbildendenden Studienganges "Mediation und Konfliktmanagement in Wirtschaft und Arbeitswelt" an der Ruhr Universität Bochum.

Kurt Faller

Kurt Faller ist Gründer und Senior Consultant der MEDIUS GmbH. Er ist seit 25 Jahren als selbstständiger Lehrmediator BMWA ®, Organisationsberater, Coach und Systemdesigner tätig. In seiner Arbeit verbindet er die praktische Mediations- und Entwicklungsarbeit mit der wissenschaftlichen Reflexion der Lehrtätigkeit. Seine Schwerpunkte in der praktischen Anwendung sind Konfliktbearbeitungen in Unternehmen, Prozessbegleitungen, Coaching, Qualifizierung von Führungskräften sowie der Aufbau von Konfliktmanagementsystemen. Er doziert an verschiedenen Hochschulen und Managementschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. An der Ruhr-Universität Bochum leitet er das weiterbildende Studium »Mediation und Konfliktmanagement in Wirtschaft und Arbeitswelt« und die Zusatzausbildung »Konfliktmanagement und Systemdesign«.


"Das Praxishandbuch von Faller/Faller liest sich gut, wofür vor allem ihr übersichtlicher Aufbau und ihre zahlreichen Praxisbeispiele stehen. Es bringt handfeste Praxiserfahrungen auf den Punkt und hilft Mediations- und Führungskompetenz gleichermaßen zu erwerben oder zu fördern. Insbesondere zeigt es Führungskräften, wie sie selbst Konflikte lösen und wann ihnen dabei Mediatoren eine Hilfe sein können."

Perspektive Mediation, 03/2014, Roland Proksch

"Die Fallers [haben] eine schlüssige Konzeption entwickelt, die helfen wird, Organisationsentwicklung und Wirtschaftsmediation zum Wohle der Kundenunternehmen enger zu verknüpfen. [...] Mit dieser Ausrichtung stellt das Buch gleichzeitig einen wertvollen Beitrag dar zur Professionalisierung der Zunft, die sich system(at)isches Konfliktmanagement als Beratungsdisziplin auf ihre Fahnen geschrieben hat."

Spektrum der Mediation, Ausgabe 56/2014, Dominik Wahlig (Wirtschaftsmediator)

"Dorothea und Kurt Faller (stellen) mit diesem Buch ihre Kompetenz, Erfahrung und gründliche Arbeit einmal mehr unter Beweis. Auch sehr lehrreich und informativ für Mediations-AnfängerInnen zum Vertiefen in die Materie innerbetriebliche Wirtschaftsmediation!"

www.susannestrobach.at, Susanne Strobach

"Mit diesem Praxishandbuch erhalten Mediatoren, Betriebsräte, Führungskräfte in Unternehmen, Personalverantwortliche, Coaches und Berater wertvolle Anregungen zur sofortigen Konfliktbearbeitung im Unternehmen."

Poko Newsletter, 11/2014, Birte Heiman

"Ein echtes Juwel zum Thema: Eine der Stärken des Buches liegt darin, dass es die Grundlagen der systemischen Wirtschaftsmediation klar, strukturiert und komprimiert darstellt. Innerbetriebliche Konfliktbearbeitung wird als Element der Organisationsentwicklung gesehen. Der Wirtschaftsmediator sollte deutlich machen, dass Mediation eine »dienende Disziplin« im Unternehmen darstellt. Der Mediator / die Mediatorin sollte mit Achtung und Respekt an seine / ihre Aufgabe gehen, damit ein Klima der gemeinsamen Verantwortung für die Lösung des Konflikts entstehen kann."

www.mediation-berlin-blog.de, Dr. Christa D. Schäfer vom 17.03.2014